Wenn Sie die App installieren, können Sie gleich am Anfang oben rechts die Installationssprache ändern, indem Sie das DE Symbol durch draufklicken verändern. Danach geht die Sprachänderung erst im Menü.

When you install the app, you can change the installation language right at the top right by clicking on the DE icon. After that you can change the language in the menu.

Когда вы устанавливаете приложение, вы можете изменить язык установки прямо вверху справа, нажав на символ DE. После этого изменить язык можно только в меню.

Po zainstalowaniu aplikacji możesz zmienić język instalacji w prawym górnym rogu na początku, zmieniając symbol DE, klikając go. Następnie możesz zmienić tylko język w menu.

هنگامی که برنامه را نصب می کنید، می توانید زبان نصب را در بالا سمت راست در ابتدا با تغییر نماد DE با کلیک کردن روی آن تغییر دهید. پس از آن، فقط می توانید زبان را در منو تغییر دهید.

عند تثبيت التطبيق ، يمكنك تغيير لغة التثبيت في أعلى اليمين في البداية عن طريق تغيير رمز DE بالضغط عليه. بعد ذلك ، يمكنك فقط تغيير اللغة في القائمة.

Unser Ziel ist, alle Eltern zu unterstützen, sicher und angenehm mit Fieber umzugehen. Um allen Eltern mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen die beste Unterstützung zu bieten, ist die FeverApp derzeit in 10 Sprachen verfügbar:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Russisch
  • Türkisch
  • Arabisch
  • Persisch / Farsi
  • Italienisch
  • Polnisch
  • Niederländisch

All dies ist durch die großartige Hilfe unserer wunderbaren Freiwilligen möglich geworden. 

FeverApp ist in 10 Sprachen verfügbar.

Möchten Sie die App in Ihre Muttersprache übersetzen?

Jeder ist willkommen, sich freiwillig für die Übersetzung der FeverApp zu melden:

Wie lange wird es dauern, die gesamte App zu übersetzen?

Kann ich bei der App-Übersetzung helfen?

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

Was soll ich tun, wenn ich einen Übersetzungsfehler in einer existierenden Sprache finde?

Formular zur Sprachübersetzung

Das FieberApp-Register wird von 2019 bis 2024 gefördert vom BMBF

mehr

Der Inhalt der App wird evaluiert durch den klinischen Beirat des BVKJ e.V.
Link auf Beirat.

mehr

Mitglied im wissenschaftlichen Dachverband TMF e.V.

mehr