Die FeverApp wurde von Mitte 2019 bis Mitte 2020 als Werkzeug zur Registrierung von Fieberverläufen bis zur Version 1.6 entwickelt. Sie liegt in Deutsch, Englisch und Russisch vor und wird exklusiv über Kinder- und Jugendärzte verteilt. Wir streben eine Erweiterung unseres Sprachangebotes an und suchen dafür medizinisch erfahrene Übersetzer, die etwa einen Monat Arbeitszeit investieren könnten. Auch eine direkte Exportfunktion der Einträge wäre wünschenswert, dafür brauchen wir jedoch auch finanzielle Unterstützung. Wir haben unsere App mit anderen verglichen und denken, dass sie den Markt ergänzt und für Eltern und Ärzte einen Mehrwert darstellt. Anregungen nehmen wir gerne auf!  Versionierung:

Versionen der FeverApp

1.7.2 (Google und Apple Store) am 26.10.2020

1.6.6 (nur Apple Store) am 15.7.2020

1.6.5 (nur Google Store) am 2.7.2020

1.5.5 (nur Google Store) am 11.05.2020

1.5.4 (Echt im Store)

1.4.7 (in Stores) - am 16.4.2020

1.4.0 - 1.4.6 (Nur Testsystem)

1.3.6 bis 1.3.8 ( in Stores) - Januar 2020

1.2.0 (nur Testversion) am 6.11.20

1.1.5 (in Stores) ca. Oktober 2019

1.3.1 (nur Testversion) am 19.12.2020

1.1.0 (in Stores) 4.10.2019

1.0.18 bzw. 1.0.19 (in Stores) am 25.8.2019 bzw. 6.9.2019 bei Google

1.0.17 (nur Testversion) am 23.8.2019

1.0.0 (nur Testversion) am 16.8.2019

0.4.0 (nur Testversion) am 9.8.2019

0.3.0 (nur Testversion) am 31.7.2019

Das FieberApp-Register wird von 2019 bis 2024 gefördert vom BMBF

mehr

Der Inhalt der App wird evaluiert durch den klinischen Beirtat des BVKJ e.V.
Link auf Beirat.

mehr

Mitglied im wissenschaftlichen Dachverband TMF e.V.

mehr